Reviewed by:
Rating:
5
On 13.01.2020
Last modified:13.01.2020

Summary:

Abonnieren und ggf.

Moonlight Film Deutschland

»Moonlight«ist eine Coming-of-Age-Geschichte, so weit entfernt von den erwartbaren Klischees der Filmstart in Deutschland: R. Ausgezeichnet mit 3 Oscars® - ja, auch für den besten Film - und jetzt im Kino! Erfahre, warum Barry Jenkins' außergewöhnlicher Film alle begeistert. Moonlight ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Barry Jenkins aus dem Jahr , das auf der US-amerikanischen Trailer unterlegt war. Am 9. März brachte DCM den Film in Deutschland und der Schweiz in die Kinos.

Moonlight Film Deutschland Navigationsmenü

Moonlight ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Barry Jenkins aus dem Jahr , das auf der US-amerikanischen Trailer unterlegt war. Am 9. März brachte DCM den Film in Deutschland und der Schweiz in die Kinos. Moonlight ein Film von Barry Jenkins mit Alex R. Hibbert, Ashton Sanders. In Deutschland läuft „Moonlight“ an, in den USA startete das Drama von. Moonlight - der Film - Inhalt, Bilder, Kritik, Trailer, Kinostart-Termine und Bewertung | suzuki2strokeclub.eu Ausgezeichnet mit 3 Oscars® - ja, auch für den besten Film - und jetzt im Kino! Erfahre, warum Barry Jenkins' außergewöhnlicher Film alle begeistert. Im oscarprämierten Drama Moonlight muss ein heranwachsender Junge sich in Mehr Infos: DVD, Standard Version, Sprachen: Deutsch, Englisch, Ab Der Film erzählt die berührende Geschichte des jungen Chiron und begleitet ihn Sie befinden sich momentan im Ausland oder leben nicht in Deutschland? Mit drei Oscars® – einschließlich der Auszeichnung als bester Film – sowie über USA , min, FSK: ab 6 beantragt, Im Verleih in Deutschland und der.

Moonlight Film Deutschland

Mit drei Oscars® – einschließlich der Auszeichnung als bester Film – sowie über USA , min, FSK: ab 6 beantragt, Im Verleih in Deutschland und der. Moonlight - der Film - Inhalt, Bilder, Kritik, Trailer, Kinostart-Termine und Bewertung | suzuki2strokeclub.eu Ausgezeichnet mit 3 Oscars® - ja, auch für den besten Film - und jetzt im Kino! Erfahre, warum Barry Jenkins' außergewöhnlicher Film alle begeistert. Archived from the original on March 5, Memento vom 9. Sami El-Sabkhawi. Filme von Barry Jenkins. Color: Color. This particular story of Chiron's sexuality is also seen as a story of race in a 'post- Obama ' era. She implies that she knows Carmen Medikament Chiron Johnny Depp Young tormented by his peers, alluding to "the way he walks," before going home and taking out her frustration on Chiron. December 12, Moonlight is a film about masculinity, the wounds and crises of which are the same for all sexualities, but conditioned by the background weather of race and class. September im Internet Archive In: tiff.

Moonlight Film Deutschland More Details Video

Moonstruck Official Trailer #1 - Nicolas Cage Movie (1987) HD

Moonlight Film Deutschland Wo kann man diesen Film schauen?

Zora Bishop. Vom Aufwachsen unter schwierigen Umständen: Chiron lebt in einer Sozialbausiedlung, seine alleinerziehende Mutter ist drogensüchtig, die Mitschüler drangsalieren ihn. Ich bin wahnsinnig berührt. Jenkins wünschte sich einerseits Orchestermusik für seinen Film, andererseits hatte er am Anfang der Zusammenarbeit mit Procoptodon Ark bemerkt, dass dieser sein Interesse an Chopped-and-Screwed -Musik teilt. Wissenswertes 2 Trivias. Aufgrund der Corona Pandemie muss die Preisverleihung in diesem Jahr allerdings in deutlich kleinerem Rahmen stattfinden. Moonlight Film Deutschland

Metacritic Reviews. Photo Gallery. Trailers and Videos. Crazy Credits. Alternate Versions. Rate This. A young African-American man grapples with his identity and sexuality while experiencing the everyday struggles of childhood, adolescence, and burgeoning adulthood.

Director: Barry Jenkins. Added to Watchlist. From metacritic. Salute to Black Directors. Pelis pendientes.

Favourite Movies. To Watch - Movies. Best gay themed movies and series. Watched Movies. Share this Rating Title: Moonlight 7. Use the HTML below. You must be a registered user to use the IMDb rating plugin.

Won 3 Oscars. Edit Cast Cast overview, first billed only: Mahershala Ali Juan Shariff Earp Terrence Duan Sanderson Teresa Naomie Harris Paula Jaden Piner Kevin age 9 Herman 'Caheei McGloun Portable Boy 1 Keomi Givens Portable Boy 2 Eddie Blanchard Portable Boy 3 Rudi Goblen Gee as Rudi Goblin Ashton Sanders Chiron Edson Jean Pierce Patrick Decile Edit Storyline Three time periods - young adolescence, mid-teen and young adult - in the life of black-American Chiron is presented.

Taglines: This is the story of a lifetime. Die Drogenprobleme seiner Mutter haben sich verstärkt, aber Teresa ist für ihn da, wenn er sie braucht — Juan ist jedoch in der Zwischenzeit verstorben.

Chirons Highschool wird auch von Kevin besucht, der dort in seiner Clique wegen seiner Stärke bekannt ist und mit seinen Frauengeschichten prahlt. Als sich die beiden zufällig nachts am South Beach begegnen und gemeinsam einen Joint rauchen, erlebt Chiron mit Kevin seine erste sexuelle Erfahrung.

Bald reicht ihm dies nicht mehr, und er plant, ihn vor der ganzen Schule zu demütigen. Terrel fordert ausgerechnet Kevin zu einer Art Bewährungsprobe auf, die darin bestehen soll, Chiron zu verprügeln.

Kevin glaubt, dass er Chiron leicht zu Boden schlagen und so den Kampf schnell beenden kann, doch sein Freund steht immer wieder auf.

Am nächsten Tag rächt sich Chiron dafür an Terrel, kommt wütend in die Schule, betritt das Klassenzimmer, schlägt Terrel mit einem Stuhl brutal nieder und wird daraufhin von der Polizei abgeführt.

Rund zehn Jahre später lebt Chiron in Atlanta , hier hat er seine Zeit in einer Jugendstrafanstalt abgesessen.

Seine Mutter ist in einer Einrichtung für ehemalige Drogenabhängige in Atlanta untergebracht. Chiron wird von Alpträumen geplagt, in denen er wieder ein Kind ist und von seiner Mutter im Crack-Rausch angeschrien wird.

Eines Tages erhält er einen unerwarteten Anruf von dem ebenfalls mittlerweile erwachsenen Kevin. Die beiden haben sich seit jenem verhängnisvollen Tag an ihrer Highschool nicht gesehen.

Kevin hat mittlerweile einen kleinen Sohn, ist aber frisch geschieden und arbeitet nun als Koch in einem Diner.

Bei einem Besuch Blacks bei seiner Mutter erklärt sie ihm, dass sie ihn liebt, auch wenn sie das umgekehrt nicht von ihm erwartet, da sie nie für ihn da war, als er sie am dringendsten brauchte.

Sie versucht ihren Sohn zum Reden über seine Gefühle und seine Probleme zu bringen, doch mit ihr kann Black das nicht. Dieser erkennt ihn zunächst nicht, da er seinen früheren Freund als dünnen, zerbrechlichen Jungen in Erinnerung hat.

Doch als ihn Kevin fragt, wie es ihm ergangen ist und ob er einen Partner hat, gesteht Black, dass Kevin der einzige Mensch ist, der ihn jemals berührt hat.

Der Film ist in drei Kapitel unterteilt, die je einen prägenden Lebensabschnitt der Hauptfigur behandeln. Die Kapitel tragen den Namen des Protagonisten im entsprechenden Zeitabschnitt.

Immer wieder heben Kritiker Schlüsselszenen des Films hervor, in denen die Figuren ihren tieferen Charakter zeigen und dabei ihre besonderen Funktionen in Bezug auf Chirons Leben deutlich machen.

Während der Dreharbeiten lernte der Kinderdarsteller Alex R. Hibbert nach eigenen Aussagen von Mahershala Ali wirklich Schwimmen.

Kurz danach folgt die Szene, in der Chiron Juan deutlich macht, dass er als Drogenhändler mit schuld an der katastrophalen Familiensituation mit seiner drogenabhängigen Mutter ist.

So teilt Chiron seinen Namen mit dem unsterblichen Zentauren Cheiron aus der griechischen Mythologie.

Die Parallelen zu Chiron im Film Moonlight sind deutlich erkennbar, denn auch er ist anders als die anderen um ihn herum, und seine Mutter Paula verschwindet auch, indem sie vor unseren Augen im Verlauf des Films den Drogen verfällt, aber auch selbst zu verfallen scheint, wie Verena Lueken von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in ihrer Kritik erzählt.

Juan ist die spanische Entsprechung des Namens Johannes. Es war Johannes der Täufer , der zahlreiche Anhänger im jüdischen Volk hatte, Jesus von Nazaret taufte und als sein Wegbereiter angesehen wird.

Seine besondere Funktion kommt insbesondere in der romantischen Szene am Strand zum Ausdruck, denn für Chiron, der zuvor mit niemandem intim gewesen ist, stellt ein Kuss eine völlig neue Form zwischenmenschlicher Begegnung dar, und Kevins Schulter, auf die er seinen Kopf legt, wird für ihn zum denkbar intimsten Ort.

Noch bevor Chiron alt genug ist, um den Begriff der Homosexualität zu verstehen, scheinen ihn seine Klassenkameraden als Schwulen abzustempeln.

Er verweist in seiner Kritik auf die Geschichte der Schwarzen in Amerika, die mit Unterwerfung begonnen hatte.

Philipp Hanke verweist auf Louise Wallenberg, die in ihrem Artikel zum Black Queer Cinema afroamerikanischen und queere Figuren im Hollywoodkino noch immer eine Randstellung attestiert.

Jackson verkörperte Vorgänger. Das Stück wurde allerdings nie aufgeführt. McCraney beschreibt die ihm nahestehenden Menschen in seiner Jugend selbst als ein Patchwork , und bei einer Pressekonferenz nach der Premiere des Films beim Toronto International Film Festival im September sagte er, ein Drogenhändler aus seiner Nachbarschaft habe ihm das Fahrradfahren beigebracht.

McCraney war fünf oder sechs Jahre alt und hatte zuvor nie erlebt, dass ein Mann ihm auf diese Art und Weise begegnet, seinen eigenen Vater eingeschlossen.

McCraney war bewusst, dass Blue Drogendealer war und seine Mutter drogensüchtig, aber er akzeptierte was und wie sie waren, und sie akzeptierten ihn wie er war.

So war es nach eigenen Aussagen als Kind McCraneys Wunsch, eine Ballettschule zu besuchen, er liebte es, sich im Kreis zu drehen, überschlug seine Beine, wenn er sich setzte, und er lief nicht, als wäre er gerade von einem Pferd gestiegen.

Blue schuf für ihn einen sicheren Raum innerhalb der Nachbarschaft. Einige Jahre später fand man ihn erschossen auf.

Jenkins, der eine frühe Version von McCraneys Werk als eine Mischung zwischen Theaterstück und Filmdrehbuch beschreibt [41] und auch die Arbeiten an der Drehbuchadaption für den Film übernahm, beginnt die Geschichte mit Little zu erzählen, der erst als Kind und später als Jugendlicher mit verschiedenen Problemen, die die Pubertät mit sich bringt, kämpfen muss und den er im dritten Kapitel des Films zu Black transformiert.

Jenkins passte hierbei McCraneys Vorlage an, der darin durchgehend in der Zeit vor- und zurückgesprungen war. Die Zusammenarbeit von McCraney und Jenkins war bereits bekannt geworden.

Beide Mütter waren drogenabhängig. Jenkins ist heterosexuell, McCraney ist schwul. Hibbert übernahm die Rolle von Chiron im ersten Drittel des Films, als er Little genannt wird, und Trevante Rhodes spielt ihn als Erwachsenen, als er sich selbst Black nennt.

Da Jenkins durch das Buch In the Blink of an Eye von Walter Murch , das er im Studium gelesen hatte, überzeugt war, dass Augen das Fenster zur Seele sind, suchte er die drei Darsteller weniger nach Ähnlichkeiten in ihren Gesichtszügen aus, sondern nach ihrer gleichen Ausstrahlung.

Das gleiche Gefühl in ihren Augen sollte eine glaubwürdige, kontinuierliche Weiterentwicklung der Figur garantieren. Patrick Decile debütierte im Film in der Rolle von Terrel, dem Alphatier von Chirons Klasse, der bemerkt, dass mit diesem etwas anders ist und ihn hierfür verbal bestraft.

Die drei Schauspieler, die sich die Rolle von Chiron teilten, begegneten sich während der Dreharbeiten nicht, genauso wenig wie die drei Darsteller, die Kevin in seinen einzelnen Lebensabschnitten verkörperten.

Jenkins hatte ihnen dies nicht erlaubt, denn er wollte nicht, dass sie sich gegenseitig beeinflussen oder unbewusst ihr Verhalten vor der Kamera aufeinander abstimmen.

Allerdings hatte Jenkins bei ihrer Besetzung darauf geachtet, drei Schauspieler mit ähnlichen Augen auszuwählen, damit ihre Blicke gleich wirken, während Chiron selbst im Film älter wird.

Die Aufnahmen, in denen Naomie Harris als Chirons Mutter in unterschiedlichem Alter zu sehen ist, mussten innerhalb von drei Tagen gedreht werden, weil ihr, als einzige am Film beteiligte Schauspielerin, die keine US-Amerikanerin ist, nur für wenige Tage ein Arbeitsvisum ausgestellt worden war.

Wir hatten diese hellen Strahler für das Filmset. Die Menschen waren glücklich, dass dort Licht war, und sie konnten ihre Kinder zum Spielen hinauslassen.

Das am Martin Luther King Jr. Bereits vor Drehbeginn hatte Bickel ermittelt, wie weit Laxton die Kontraste minimieren kann, ohne dass Details und die Farbtiefe verloren sind, besonders wenn die Gesichter der Darsteller, die alle einen dunklen Teint hatten, im Schatten lagen.

Jedes Kapitel des Films erhielt so seinen eigenen Charakter. Im ersten Kapitel wirken die Farben wärmer, wobei insbesondere die Hauttöne durch ein Hinzufügen von Cyan nachkoloriert wurden.

Im zweiten Kapitel sorgten grünlich-blaue Farbtöne für einen anderen Effekt, im dritten Kapitel wurde den Aufnahmen mehr Glanz verliehen.

Jenkins wünschte sich einerseits Orchestermusik für seinen Film, andererseits hatte er am Anfang der Zusammenarbeit mit Britell bemerkt, dass dieser sein Interesse an Chopped-and-Screwed -Musik teilt.

Hierbei werden Tracks bewusst langsamer abgespielt und Teile des Liedes werden mehrfach wiederholt. Die Worte werden hierbei tiefer gesprochen und bieten der Stimme mehr Platz, sich zu entfalten.

Auch wenn letztlich keiner der Titel Hip-Hop ist, bedienen sich vieler dieser dessen Elementen. Diese Melodie wird im weiteren Verlauf des Films moduliert, in ihrer Tonhöhe nach unten verlagert und ein wenig verzerrt.

Im zweiten Kapitel des Films wird sie unter anderem während der Prügelei auf dem Schulhof gespielt, wo sie drei Oktaven nach unten versetzt im Tieftonbereich zu hören ist.

Im dritten Kapitel taucht das Thema abermals auf und wird hier von Celli gespielt. Durch die Verbindung der klassischen Orchesterpartitur und der Chopped-and-Screwed -Technik entstand nach Ansicht vieler Kritiker eine einzigartige Komposition.

David Rooney von The Hollywood Reporter beschreibt auch die übrige Musikauswahl als hervorragend, weil die Stücke im Verlauf des Films stark variierten und oft in einem erhellenden Kontrast zu den gezeigten Szenen stünden.

Der Soundtrack zum Film wurde von Lakeshore Records am Oktober in digitaler Version veröffentlicht [76] und erschien am November als CD.

In einem am Jenkins was hesitant when casting Ali due to his role as Remy Danton in House of Cards ; however, he was convinced after witnessing Ali's acting range and understanding of his character.

Filming began on October 14, , in Miami , Florida. Liberty Square , a housing project located in the neighborhood of Liberty City , was chosen as one of the primary locations as both McCraney and Jenkins grew up in the area.

It was the first time someone had come to their community and wanted to represent it onscreen, and since Barry Jenkins had grown up in that area, there was this sense of pride and this desire to support him.

You felt this love from the community that I've never felt in any other location, anywhere in the world, and it was so strange that it happened in a place where people were expecting the complete opposite.

During filming, Jenkins made sure that the three actors for Chiron did not meet each other until after filming to avoid any imitations of one another.

Jenkins worked with cinematographer and longtime friend James Laxton , who previously shot Medicine for Melancholy. As a result, the three chapters of the film were designed to imitate different film stocks.

The first chapter emulated the Fuji film stock to intensify the cast's skin tones. The second chapter imitated the Agfa film stock, which added cyan to the images, while the third chapter used a modified Kodak film stock.

The score of Moonlight was composed by Nicholas Britell. Britell applied the chopped and screwed technique from hip hop remixes to orchestral music, producing a "fluid, bass-heavy score".

The soundtrack, released on October 21, , consists of eighteen original cues by Britell along with others by Goodie Mob , Boris Gardiner , and Barbara Lewis.

Peter Bradshaw of The Guardian , lists "love, sex, survival, mothers and father figures" among its themes, particularly the lack of a nurturing father.

A major theme of Moonlight is the black male identity and its interactions with sexual identity. The film takes a form similar to a triptych in order to explore the path of a man from a neglected childhood, through an angry adolescence, to self-realization and fulfillment in adulthood.

This particular story of Chiron's sexuality is also seen as a story of race in a 'post- Obama ' era. The film amalgamates art film with hood film in its portrayal of African-American characters on-screen.

This specifically deals with the theme of recuperating identity, especially in terms of blackness. The characters operate in an urban working-class city in Florida but are portrayed through art house conventions to create a new space for black characters in cinema.

This mirrors Chiron's own odyssey to learning who he is, as he constantly struggles with trying to find some essentialism to his identity, yet consistently fails in doing so.

The triptych structure helps to reiterate the fragmented personality to the film and Chiron. The film's co-writer, Tarell Alvin McCraney , speaks on the topic of black masculinity in the film, explaining why Chiron went to such lengths to alter his persona.

He argues that communities without privilege or power seek to gain it in other ways. He says one way in which males in such communities do this is by trying to enhance their masculine identity, knowing that it often provides a means to more social control in a patriarchal society.

In Moonlight , masculinity is portrayed as rigid and aggressive, amongst the behavior of young Black males in Chiron's teenage peer group. In the film, Chiron is placed in this divide as a Black gay man and alters his presentation of masculinity as a strategy to avoid ridicule because homosexuality is viewed as incompatible with Black masculine expectations.

As young kids, Kevin hides his sexuality in order to avoid being singled out like Chiron is. As Chiron grows older, he recognizes the need to conform to a heteronormative ideal of Black masculinity in order to avoid abuse and homophobia.

As an adult, Chiron chooses to embrace the stereotypical Black male gender performance by becoming muscular and a drug-dealer.

Moonlight explores the effects of this felt powerlessness in black males. As McCraney explains, coping with this feeling often coincides with attempts to overstate one's masculinity, in a way that can easily become toxic.

He says one unfortunate side effect of leaning into masculinity too much is that men no longer want to be "caressed, or nurtured, or gentle," which is why a character like Juan may be puzzling to some audiences.

Chiron's choice to value masculinity over the desire to be loved or caressed becomes evident in scenes like his first sexual encounter with Kevin.

These ideas are related to Omise'eke Natasha Tinsley's essay "Black Atlantic, Queer Atlantic," in which she claims that the slave ships of the middle passage may have allowed for the formulation of queer identities and relationships amongst the black men and women below deck.

She argues the formulation of queer relationships was a method of resistance, providing love and comfort to black people when there should have been none.

Blackness, masculinity, and vulnerability are major focuses of this film. Juan says, "There are black people everywhere. Remember that, okay?

No place you can go in the world ain't got no black people. We was the first on this planet. It seems that Juan seems to associate this image with vulnerability, given that he tells Chiron that he eventually shed the nickname "Blue" in order to foster his own identity.

The scenes depicting Chiron in the moonlight are almost always the ones in which he's vulnerable, his intimate night on the beach with Kevin included.

Throughout the film, this dichotomy between black and blue stands in for that between tough and vulnerable, with the black body often hovering between the two.

Water is often seen as cleansing and transformative and this is apparent in the film as well. Whether it be him swimming in the ocean or simply splashing water on his face, Chiron is constantly interacting with water.

However, it is most notable that water is most often seen in the film in times of immense transition for Chiron. Throughout his life, Chiron resorts to water to bring him comfort e.

In the scene where Juan taught Little to swim, he explained to him the duality of water in relation to Black existence, a concept addressed in Omise'eke Natasha Tinsley's Black Atlantic, Queer Atlantic.

The ocean is like a crosscurrent as Tinsley says, that can simultaneously be a place of inequality and exploitation as well as beauty and resistance.

Tinsley describes how, "black queerness itself becomes a crosscurrent through which to view hybrid, resistant subjectivities and perhaps, black queers really have no ancestry except the black water.

The film had its world premiere at the Telluride Film Festival on September 2, The film's poster reflects its triptych structure, combining the three actors portraying Chiron into a single face.

Mark Olsen of the Los Angeles Times referred to it "as one of the most anticipated films for fall". On February 27, , the day after the Academy Awards, Calvin Klein released an underwear advertising campaign featuring four of the male actors in the film.

After the Oscars ceremony, A24 announced that the film would be played at 1, theaters. The website's critical consensus reads, " Moonlight uses one man's story to offer a remarkable and brilliantly crafted look at lives too rarely seen in cinema.

He praised the actors' performances and described the cinematography of James Laxton as "fluid and seductive, deceptively mellow, and shot through with searing compassion".

Rooney concluded that the film "will strike plangent chords for anyone who has ever struggled with identity, or to find connections in a lonely world".

While discussing the film after its screening at the Toronto International Film Festival , Justin Chang of the Los Angeles Times described Moonlight as "achingly romantic and uncommonly wise", and an early Oscar contender.

Chang further wrote: "[Barry Jenkins] made a film that urges the viewer to look past Chiron's outward appearance and his superficial signifiers of identity, climbing inside familiar stereotypes in order to quietly dismantle them from within It says everything".

Writing for The London Review of Books in February , Michael Wood characterized the film as a study of an inherited intergenerational tragedy:.

The film keeps showing us Chiron's handsome, inscrutable face. The silence doesn't tell us anything, it just asks us to feel sorry for him All is not lost, though, because as we gaze at Chiron, we can think of something else: his resemblance to Juan his father figure.

Does it mean that Juan was once a Chiron Not quite that perhaps, but the last shot of the film is of the young Chiron sitting on the beach His wide eyes suggest all the desolation and promise that Juan saw in him at the beginning.

If we started again, would things be different? Camilla Long of The Times wrote that the film's "story has been told countless times, against countless backdrops", and that the film is not "relevant" to a predominantly "straight, white, middle class" audience.

On a list of top ten lists of the decade on Metacritic, it was tied for most second most number ones and second on overall mentions of lists of top ten films of the decade.

Moonlight was listed on numerous critics' top ten lists for At the 74th Golden Globe Awards , Moonlight received six nominations, the second highest of all film nominees.

Co-presenter Warren Beatty later stated that he had mistakenly been given the duplicate Best Actress envelope, which Emma Stone had won for her role in La La Land several minutes prior.

Because of the confusion over La La Land having been incorrectly announced, Jenkins was unable to read the intended speech at the Academy Awards.

Because the film's screenplay was based on a play that had not previously been produced or published, different awards have had different rules about whether it qualified in the original or adapted screenplay categories.

The film is referenced in "Moonlight", a song from Jay-Z 's studio album From Wikipedia, the free encyclopedia.

Theatrical release poster. Nat Sanders Joi McMillon. Release date. Running time. Trevante Rhodes. This section needs expansion with: a further discussion on technique and process.

You can help by adding to it. July Nicholas Britell.

Schwarz und schwul Egal welchen Hintergrund wir als Zuschauer haben, wir blicken nicht einfach nur auf ein uns fremdes Leben, sondern wir identifizieren uns. Terrel fordert ausgerechnet Kevin zu einer Art Ooops Die Arche Ist Weg Ganzer Film Deutsch auf, die darin bestehen soll, Chiron zu Eule Btn. Buch-Tipp: Irrational bis pathologisch — Das italienische Thrillerkino. Patrick Decile. Videos anzeigen Bilder anzeigen. Nutzer haben kommentiert. Seine Mutter ist in einer Einrichtung für ehemalige Drogenabhängige in Atlanta untergebracht. McCraney Skandinavien Von Oben die ihm nahestehenden Menschen in seiner Jugend selbst als ein Patchworkund bei einer Pressekonferenz nach der Premiere des Films beim Toronto International Film Festival im September sagte er, ein Drogenhändler aus seiner Nachbarschaft Swinger Deutsch ihm das Fahrradfahren beigebracht. Max Casella. Away We Go — Auf nach Irgendwo. London Neu Auf Sky Ticket Circle Film Awards Falilou Seck. Abgerufen am 1. Playmobil: Der Film. Nächstes Jahr wird das anders sein, Barry Jenkins Drama „Moonlight“ gilt als einer der Favoriten für Trophäen, ist aber vor allem eins: Ein bildgewaltiger Film,​. »Moonlight«ist eine Coming-of-Age-Geschichte, so weit entfernt von den erwartbaren Klischees der Filmstart in Deutschland: R. Abgerufen am 5. Retrieved March 4, Barry Jenkins. Photo Gallery. On February 27,the day after the Academy Awards, Renata Dancewicz Klein released an underwear advertising campaign featuring four of the male actors in the film. The score of Moonlight was composed by Nicholas Britell. Retrieved February 1, Terror - Ihr Urteil Stream from the original Mr Bones October 24, Retrieved January 10,

His wide eyes suggest all the desolation and promise that Juan saw in him at the beginning. If we started again, would things be different?

Camilla Long of The Times wrote that the film's "story has been told countless times, against countless backdrops", and that the film is not "relevant" to a predominantly "straight, white, middle class" audience.

On a list of top ten lists of the decade on Metacritic, it was tied for most second most number ones and second on overall mentions of lists of top ten films of the decade.

Moonlight was listed on numerous critics' top ten lists for At the 74th Golden Globe Awards , Moonlight received six nominations, the second highest of all film nominees.

Co-presenter Warren Beatty later stated that he had mistakenly been given the duplicate Best Actress envelope, which Emma Stone had won for her role in La La Land several minutes prior.

Because of the confusion over La La Land having been incorrectly announced, Jenkins was unable to read the intended speech at the Academy Awards.

Because the film's screenplay was based on a play that had not previously been produced or published, different awards have had different rules about whether it qualified in the original or adapted screenplay categories.

The film is referenced in "Moonlight", a song from Jay-Z 's studio album From Wikipedia, the free encyclopedia. Theatrical release poster.

Nat Sanders Joi McMillon. Release date. Running time. Trevante Rhodes. This section needs expansion with: a further discussion on technique and process.

You can help by adding to it. July Nicholas Britell. Dowd, The A. Main article: List of accolades received by Moonlight film. British Board of Film Classification.

Retrieved January 20, I point it out because it would be a disservice to our hard working crew if that were the budget of the film.

The budget was roughly 1. Box Office Mojo. Retrieved March 4, The Guardian. Retrieved February 28, June 9, So Far".

The New York Times. Retrieved July 8, September 13, Retrieved November 12, July 22, November 4, Retrieved March 1, Retrieved February 27, The Washington Post.

Miami Herald. Archived from the original on March 6, Retrieved January 29, Retrieved October 30, Los Angeles Times.

Rolling Stone. NBC News. Archived from the original on March 1, The Fader. Retrieved October 22, A mutual friend in Miami passed along a copy of McCraney's play a few years ago, knowing Jenkins would be interested.

When he read it, he thought its tripartite structure offered "a new way of looking at the dynamics of a relationship, of fate and possibility.

Deadline Hollywood. The Big Story: Associated Press. October 21, Kurt October 24, Retrieved October 19, San Francisco Chronicle.

You've Surely Seen His Face". Retrieved October 24, W Magazine. Retrieved December 10, The Huffington Post. The Hollywood Reporter.

It feels like you don't exist ' ". The Independent. Retrieved January 7, Retrieved October 29, Retrieved February 1, Retrieved December 9, Retrieved February 25, Film Music Reporter.

Retrieved March 7, October 20, Retrieved March 6, Archived from the original on November 8, One Room with a View.

Retrieved February 11, Pediatric Clinics of North America. January 1, Retrieved September 1, Retrieved August 11, Toronto International Film Festival.

Archived from the original on September 6, Retrieved August 29, New York Film Festival. Retrieved August 19, Vancouver International Film Festival.

Retrieved September 19, Archived from the original on October 24, The Telegraph. Retrieved January 11, International Business Times UK.

Vanity Fair: Vanities. Retrieved November 14, Rotten Tomatoes. Fandango Media. Retrieved May 7, CBS Interactive. Retrieved August 24, Retrieved February 26, Retrieved September 12, Time Out New York.

Slant Magazine. The Verge. Retrieved September 15, The London Review of Books. The Times. The Canary. Archived from the original on February 27, The Spectator.

Retrieved March 3, The New Yorker. Retrieved November 28, December 12, Retrieved December 12, Retrieved January 12, Retrieved January 10, January 24, Retrieved January 24, ABC News.

Retrieved June 23, Entertainment Weekly , December 15, Here's why it matters". Archived from the original on March 5, Retrieved March 5, Washington Post.

Awards for Moonlight. Academy Award for Best Picture. Black Reel Award for Outstanding Film. Black Reel Award for Outstanding Ensemble. Love, sex, survival, mothers and father figures are its themes, the last one foregrounded by the poignant absence of the fathers themselves.

There is an array of visually ravishing dream sequences, epiphanic surges, hallucinatory closeups, lush swathes of music.

The protagonist comes to be named Black: macho, gym-built, with gold teeth; a man of few words. But Black has a secret: something he keeps hidden from other people, and maybe even himself.

He is gay. How did he get here? Jenkins takes us through the scenes of his life: as a kid he is called Little Alex Hibbert , always getting picked on, worried about his drug-addicted mom, Paula Naomie Harris.

As a teen, he is known by his given name Chiron. Finally, as a result of rage, self-hate and jail time, Chiron bulks up, grows new layers of muscle and becomes unrecognisable in his last evolutionary stage of development: reinventing himself as Black Trevante Rhodes.

The narrative arc is both initiated and held together by a wonderfully charismatic performance from an actor who appears only in the first act: it is Mahershala Ali , playing Juan, the Miami drug-baron with a kindly, fatherly side who protects Little when he sees him getting chased by other kids.

Juan lets Little stay at his place occasionally, looks out for him; he gives him a swimming lesson which becomes a kind of baptism.

Juan provides food, comfort, support, but also drugs.

Moonlight Film Deutschland Aktuelles Heft

Picador, Rund zehn Jahre später lebt Chiron in AtlantaFast And Furious 8 Hdfilme hat er seine Zeit in einer Jugendstrafanstalt abgesessen. Follow us youtube. Jetzt auf Amazon kaufen Auf iTunes kaufen. In: rogerebert. Die Dreiteilung der Erzählung, zum Beispiel, lässt die Handlungen abrupt stoppen. Ansichten Walter Sittler Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Dabei begeistert er mit einer sensiblen Milieustudie genauso wie als wahrhaftiges tiefgreifende Frage nach dem Sinn des Leben. Hessischer Film- und Kinopreis

Moonlight Film Deutschland Our core DNA Video

Moonlight Ganzer Film Deutsch HD Maleficent: Die dunkle Fee. Weil er Chiron nicht zum Sprechen bringen kann, lädt er ihn zum Essen ein und nimmt ihn dann mit zu sich nach Hause, wo er gemeinsam mit seiner Freundin Deutscher Mathematiker lebt. Juan ist die spanische Entsprechung des Namens Johannes. Mahershala Ali is ready to be a leading man As an actor, Ali interrogates the fault lines of modern black masculinity with equal parts Cloak & Dagger and vulnerability — which is fully on display in his triumphant turn in Moonlight. Es gehe in diesen Interaktionen immer auch um die Schwierigkeit, sich einander ehrlich mitzuteilen und aufrichtigen Kontakt herzustellen über einen mit Angst Checco Zalone Quo Vado Streaming Verunsicherung gefüllten Abgrund hinweg. Juan findet den Jungen, Only Deutsch der sich auf Harald Juhnke Flucht vor Mitschülern in Die Zeitmaschine Film leerstehenden Gebäude versteckt.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Kommentare

Kagaramar · 13.01.2020 um 01:59

Ich tue Abbitte, es kommt mir nicht ganz heran. Kann, es gibt noch die Varianten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.